Känguru-Wettbewerb

Der Känguru-Wettbewerb ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in fast 80 Ländern weltweit. Er findet einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig statt, der als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird. Die Veranstaltung möchte die  mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern. Im Einzelwettbewerb sind in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11–13 zu lösen. Die Teilnehmerzahlen des Wettbewerbs sind in Deutschland von 184 im Jahr 1995 auf knapp 911.000 im Jahr 2018 gestiegen.

 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und Gewinner

73 Schülerinnen und Schüler der KEO aus dem 3. und 4. Jahrgang haben am Känguru-Wettbewerb teilgenommen. Ein 3. und auch ein 2. Preis konnten in Halden in der 3d vergeben werden. In der 4a in der Lützowstr. erhielt ein Mädchen einen 2. Preis und ein Mädchen den 1. Preis. Diesem Mädchen ist es gelungen, die volle Punktzahl zu erreichen und damit gelang ihm auch der weiteste Känguru-Sprung! Eine herausragende Leistung, zu der wir herzlich gratulieren! 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karl-Ernst-Osthaus Schule